Hugo Meyer

Medeia und die Peliaden

Eine attische Novelle und ihre Entstehung. Ein Versuch zur Sagenforschung auf archäologischer Grundlage

Archaeologica, 14
1980, 156 pp., Tavv. 30 f.t.
Brossura, 17 x 24 cm
ISBN: 888500735X

€ 99,00  € 94,05
  • ADD TO CART ADD TO CART ADD TO CART
TABLE OF CONTENTS

Vorwort
Vorwort des Autors
Einleitung
Kürzelverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis

ERSTER TEIL:
Media und die Peliaden. Der Betrug mit dem Widder
Katalog I
I. Die archaischen Bilder
- Die geschlossene Hand als Signet in der archaischen Kunst
II. Die Auflösung der archaischen Formen und die Entstehung der klassischen Bilder
- Medeia mit dem Zauberkasten
- Die betrogenen Peliaden
- Die psychologisierenden Bilder
- Bildklitterungen
- Das Dreifigurenrelief Lateran-Berlin

ZWEITER TEIL:
Die Kesselmetope vom Heraion von Foce del Säle und ihr Umkreis
I. Stand der Diskussion und Kritik
- Katalog II
II. Die Verjüngung Jasons
III. Jasons Tod und Neubelebung in Kolchis
- Katalog III.

DRITTER TEIL: 
Die archäologischen Befunde und die schriftliche Überlieferung

ANHANG:
Herakles am Scheidewege und die zyklische Ordnung der Dreifigurenreliefs
Schlussvignette
Abbildungsnachweis
Tabellen
Register